LOTOSWIKI
Start Seite
 

Das LotosWiki war die Plattform für das LOTOS Projekt, das experimentell im Hotel Karolinenhof in Wien Floridsdorf entwickelt werden sollte.

Beim LOTOS Projekt ging es zunächst um die Möglichkeit, an die Quellen der eigenen Lebensenergie und ihrer Beeinträchtigungen wie Burnout, Stress, beginnende Depression etc. zu gelangen und in einem 'familiären' Umfeld, das wir vor allem an Wochenenden im Karolinenhof schaffen wollten, gemeinsam mit verschiedenen Praktikern diese Energien wieder aufzubauen.

Daraus sollte ein Experimentierfeld wachsen um auch oberflächlich "gesunden" Menschen Wege zur Ausdehnung ihrer Kraft zu zeigen. Sinnbild sollte die Lotosblume sein, die sich aus 4 Elementen nährt: Dem Feuer der Sonne, dem nährenden Hauch der Luft, dem Lebensstrom des Wassers und den Mineralien der Erde.

Zugleich war das LOTOS Projekt gedacht als ein Katalysator für die Sichtbarmachung und Vernetzung solch heilender Praktiken und Orte im geographischen Umraum, in Floridsdorf.

Ein neuer Rahmen, in den das Lotos-Projekt eingebunden wurde, sollte dann durch das WienerMosaikDerOriginale geschaffen werden. Auch dieses Projekt erwies sich als zu schwierig in der Realisation. Lediglich drei Veranstaltungen konnten realisiert werden.

Ein temporärer Ansatz im Winter/Frühjahr 2013/2014 war die Arbeit mit Musikern an der JedleseerKlangwolke.

Ein weiteres Konzept, mit Social Media ein kulturkreatives Haus zu bereichern, ist hier dargestellt - wurde im Sommer 2014 experimentell entwickelt: http://www.lotoswiki.org/wiki?HotelKarolinenhof/Veranstaltungen/Methode. In exemplarischer Weise wurde mit Praktikanten "deep work" mit Facebook betrieben, die Akzeptanz im laufenden Betrieb stellte sich nicht ein.

Zuletzt (Herbst - Winter 2014) arbeiteten wir mit einer wissenschaftlichen Vereinigung an einem Konzept das sich stärker an innovativen Themen als Generator für Sinntourismus bezieht: JedleseerNachtuniversität und Neues Lernen Im Hotel



© Die Autoren des Lotoswiki changed: 18. Januar 2018